Anschrift

Alwine Stiftung - in Würde altern Marktplatz 18 69469 Weinheim

Demenz im Alter

Markus Kieser (Leiter der GRN-Klinik Weinheim, ganz links), Sandra Riechers (Pflegedienstleiterin, 2.v. l.) und Dr. Florian von Pein (Chefarzt der Altersmedizin, ganz rechts) setzen sich mit Unterstützung der alwine Stiftung, repräsentiert von Martina Schildhauer (2. v. r.) und Friedhilde Walter (M.), für eine professionelle Begleitung von Demenzkranken während des Krankenhausaufenthaltes ein. (Foto: Kathrin Oeldorf / GRN)

Erweiterung des zweijährigen Pilotprojektes an der GRN-Klinik Weinheim unter der Leitung des Chefarztes Dr. Florian von Pein ab Frühjahr 2021.

Durch die alwine Stiftung-in Würde altern wurde seit 2018 eine hauptamtliche Demenzbegleiterin zu 2/3 mit 50.000 Euro finanziert. Das von der alwine Stiftung mitinitiierte zweijährige Modellprojekt hat sich inzwischen als unverzichtbarer Bestandteil in der Betreuung kognitiv eingeschränkter Patienten etabliert. Seit Oktober 2020 werden die Kosten der Demenzbegleiterin von der Klinik getragen.

Der weitere Ausbau dieser betreuenden Arbeit an der GRN–Klinik Weinheim liegt der Stiftung ganz besonders am Herzen und wird als ein wichtiger Bestandteil zur Verbesserung der Lebensqualität von Senioren*innen während des Klinikaufenthalts gewertet. In der Betreuung wird den Patienten durch eine regelmäßige persönliche Ansprache mit reorientierenden Gesprächen und deeskalierenden, vertrauensfördernden Maßnahmen ein Halt in der für ihn als bedrohlich wahrgenommen fremden Umgebung gegeben. Neben der Betreuung der Patienten werden auch deren Angehörige beraten und in einer für sie häufig emotional sehr schwierigen Zeit begleitet.

Um diese wertvolle Arbeit weiterhin zu unterstützen und auszubauen, hat sich die alwine Stiftung, zunächst für ein weiteres Jahr, verpflichtet, vier speziell geschulte Alltagsbegleiter*innen mit 20.000 Euro zur Verstärkung der hauptamtlichen Demenzbegleiterin zu finanzieren.

Die Ergänzung der bisherigen Themenfelder der alwineStiftung Altersarmut und Gewalt im Alter durch das Themenfeld Demenz ist ein weiterer Beitrag der Stiftung, um ein Altern in Würde zu ermöglichen.

Flyer Demenz - eine Herausforderung für uns alle -Zum Flyer
Zum Zeitungsartikel (WNOZ)
Zum Zeitungsartikel (RNZ)
Zum Zeitungsartikel (WNOZ)

Unterstützen

Mit Ihrer Hilfe können wir viel bewegen.

Gerne können Sie Ihre Spende den Themen Altersarmut oder Gewalt im Alter zuweisen. Jeder eingegangene Cent der zweckgebundenden Spenden geht direkt und ohne Abzug an die Bedürftigen. Eine Spendenbescheinigung wird Ihnen von uns zugesandt.

Mehr erfahren

Altersarmut und Gewalt im Alter dürfen keine Zukunft haben!