Anschrift

Alwine Stiftung - in Würde altern Marktplatz 18 69469 Weinheim

Weihnachtsaktionen gegen die Einsamkeit

Ein außergewöhnliches Jahr geht zu Ende.

Ein Jahr, in welchem auch wir als Stiftung mit neuen Situationen konfrontiert wurden und neue Wege gehen mussten. Corona hat die Themen Altersarmut und Vereinsamung von Senioren*innen noch stärker in den Mittelpunkt unserer Arbeit gerückt. Wir haben diese Aufgabe mit verstärkter Einzelnotfallhilfe und telefonischer Kontaktpflege angenommen und konnten vielen bedürftigen Senioren*innen über die von uns finanzierte Beratungsstelle „Sicher und beschützt im Alter“ helfen. Die Unterstützung, aber auch die positiven Rückmeldungen zu unserer Arbeit, die wir von Ihnen erhalten, zeigen, dass unsere Themen in der Gesellschaft Gehör finden.

Wir danken allen, die nicht wegschauen, sondern die Not von Senioren*innen wahrnehmen und helfen. Dabei geht es nicht nur um die finanzielle, sondern auch um die aktive Unterstützung von Senioren*innen in der Nachbarschaft, auf der Straße, im eigenen Umfeld. Es geht um den zurzeit viel genannten Zusammenhalt der Gesellschaft; das füreinander da sein und sich kümmern. In der Vorweihnachtszeit haben wir verschiedene Aktionen durchgeführt, um ein Lächeln in die Gesichter derer zu zaubern, die am Rande der Gesellschaft stehen.

„Woinemer Woinachtsradio”
Als Ideengeberin hat Martina Schildhauer mit einer großzügigen
Anschubfinanzierung, gemeinsam mit den Weinheimer Jugendmedien,
das Pilotprojekt „Woinachtsradio“ für Ältere.

alwine Weihnachts-Taxi
Um zu ermöglichen, Wege risikofrei und selbstbestimmt zurückzulegen,
hat die alwine Stiftung Taxi-Gutscheine in Höhe von jeweils 50,- Euro
an bedürftige Senioren*innen ausgegeben.

alwine Advents-Gruss
Das alwine Weihnachts-Taxi hat am 2. Advent Christstollen an die
Senioren*innen verteilt, die zurzeit nicht an unseren Veranstaltungen
teilnehmen können und diese sehr vermissen.

Telefonieren von „Ohr zu Ohr“
Im Dezember starteten wir mit unserem Projekt „Sicher und beschützt im Alter“
die Telefonaktion von „Ohr zu Ohr“ für mehr Teilhabe und gegen das Alleinsein.

Unterstützen

Mit Ihrer Hilfe können wir viel bewegen.

Gerne können Sie Ihre Spende den Themen Altersarmut oder Gewalt im Alter zuweisen. Jeder eingegangene Cent der zweckgebundenden Spenden geht direkt und ohne Abzug an die Bedürftigen. Eine Spendenbescheinigung wird Ihnen von uns zugesandt.

Mehr erfahren

Altersarmut und Gewalt im Alter dürfen keine Zukunft haben!